Fällt erst auf
wenn es fehlt:
das professionelle
Facility management

Ökologisches Engagement – für uns selbstverständlich

Gremienarbeit

Ressourcen schonen und die Umwelt schützen, das sind auch zentrale Themen des Facility Managements. Darum ist es wichtig, dass sich die gesamte Branche mit neuen Lösungen und Verbesserungen beschäftigt. Darum engagieren wir uns in verschiedenen Gremien der Politik und der FM-Branche, um mit unserer Kompetenz neue Perspektiven zu entwickeln.

Unabhängige Wettbewerbe

Der Austausch in diesen Gremien ist wichtig und der erste Schritt. Doch mit nur einem Schritt kommt man nicht vorwärts. Also stellen wir uns regelmäßig unabhängigen Wettbewerben, um die eigenen Maßnahmen zur Harmonisierung sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Interessen in unserem Unternehmen zu überprüfen. Der deutsche Nachhaltigkeitspreis hat dabei für uns besondere Bedeutung.

Bauliche und prozessorientierte Maßnahmen

Zahlreiche, ökologisch orientierte Maßnahmen wurden in unserem Unternehmen bereits umgesetzt, einige neue sind in Planung oder im Bau. Beispielsweise arbeiten wir aktuell am Auf- und Ausbau der Photovoltaik- und Solarthermieanlagen in unseren Zentralen.

Umweltpolitisches Engagement

Zu den ökologischen Maßnahmen gehört für uns neben den Dingen, die wir selbst in unserem Unternehmen bewegen können, auch die Förderung umweltpolitischer Projekte. In diesem Zusammenhang kann der WWF auf regelmäßige Unterstützung durch die ray facility management group zählen.

ray facility management group

Nils Bogdol GmbH
Bahnhofsallee 1
49451 Holdorf

Telefon: 05494 - 98 75-0
Fax: 05494 - 98 75-75
info ray.de

Service-Hotline:

0800-987 5000*

* Werktags von 8 bis 18 Uhr.
Anruf ist kostenlos.